UA-69526861-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Hexenmusik der Bühler Hexen

 HexenmusikHexenmusik 

Videos unseren Auftritten

Auftritt - 2015

PartyRock - 2012

Ganzer Auftritt 2012 vom Bühler Hexenball

 

 Hexenmusik der Bühler Hexen – eine Erfolgsgeschichte

 

In der Kampagne 1983 trat die Hexenmusik zum ersten Mal in Erscheinung. Die sechs Gründungsmitglieder waren Matthias und Christian Reinschmidt, Ruth und Barbara Scheuerer sowie Jürgen Seifried und Gernot Baumann. Matthias Reinschmidt, der Leiter der Gruppe, motivierte in den folgenden Jahren immer mehr Hexenmitglieder, ein Instrument zu erlernen.

 

Neben ersten kleineren Auftritten in Gaststätten sollte der überraschende Besuch der Bühler Schulen am Schmutzigen Donnerstag die Grundlage für eine inzwischen über 30-jährige Tradition werden. Hierbei werden die Schüler in musikalischer Form vom Unterricht befreit und in die Ferien verabschiedet. Aufgrund der großen Nachfrage gab es zwischenzeitlich Wartelisten, da die Hexenmusik nicht mehr in der Lage war, alle Schulen zu besuchen. Dies führte dazu, dass inzwischen nur die Schulen der Kernstadt die Möglichkeit haben, in den Genuss des fastnächtlichen „Ferienläutens“ zu kommen.

 

Natürlich zeigten und zeigen die Musiker auch bei den Hexenbällen ihr Können. Obwohl der Sound anfänglich noch nicht so ausgereift war wie heute, brachte man schon in der Anfangszeit die Bühler Stadthalle (heute Friedrichsbau) zum Beben. Die große Begeisterung des fastnächtlichen Publikums zeigte, dass man mit der Hexenmusik den richtigen Weg in die Zukunft beschritt.

 

In den 90er Jahren wuchs die Gruppe auf nahezu 30 Mitglieder an. Mit schräger Musik und spektakulären Showeinlagen sorgt die Bühler Hexenmusik seither im gesamten Bereich des Ortenauer Narrenbundes für Furore. Darüber hinaus kamen weitere Engagements, u.a. zur Einspielung von Tonträgern oder zu Sportlerehrungen wie beispielsweise bei Eisschnelllauf-Weltmeisterin Gunda Niemann-Stirnemann in Erfurt hinzu.

 

„Chef“ und Organisator Matthias Reinschmidt übergab 1999 die musikalische Leitung der Hexenmusik an Christian Meier. Seit 2001 haben Maren Endres (geb. Rassek) und Gernot Baumann diese Aufgabe übernommen. In der Kampagne 2003 feierte die Bühler Hexenmusik ihr 20-jähriges Bestehen. Mit bis zu 20 Auftritten während der „fünften Jahreszeit“ sind die „Klangvirtuosen“ voll ausgebucht und bieten mit ihrer Mischung aus Schlagern, aktuellen Hits, Eigenkompositionen und Show ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm für ausgelassene Stimmung und Fröhlichkeit.

 

Unter der Leitung von Gernot Baumann und Christian Meier startete die Hexenmusik im September 2004 mit den Vorbereitungen für ihre bis zu diesem Zeitpunkt größte musikalische Herausforderung:

Das Land Baden-Württemberg veranstaltet jedes Jahr vor Fastnacht einen Brauchtumsabend zur Schwäbisch-Alemannischen Fastnacht. Für das Jahr 2005 wie auch das Jahr 2006 hatte Minister Rudolf Köberle, MdL von der Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund in Berlin die Hexenzunft Bühler Hexen als Mitveranstalter des Schwäbisch-Alemannischen Brauchtumsabends in die Landesvertretung eingeladen. Hier übernahm die Hexenmusik zusammen mit anderen Ortenauer Narrenzünften am 26.01.2005 den Hauptpart der Veranstaltung.

 

Die folgenden Jahre standen unter dem Motto der Weiterentwicklung und Verbesserung der musikalischen Beiträge und ihrer Spielweise. Hierzu entstanden viele neue mehrstimmige Arrangements aus der Feder von Gernot Baumann, Maren Endres und seit 2010 von Neuzuwachs Hendrik Berger. 2008 startete die Hexenmusik ihre Proben erstmals mit einem Probenwochenende in der Bühlertaler Skihütte auf Hundseck. Die positive Wirkung auf das musikalische Fortkommen ist seither deutlich hörbar geworden und die Hexenmusik freut sich über viele attraktive Auftritte in nah und fern.

 

Für die Kampagne 2011 bereitete sich die Hexenmusik im Besonderen auf Ihre Auftritte während des Narrentreffens vom 04. - 06. Februar 2011 in Bühl vor. Die Stadt als Ausrichter der Heimattage Baden-Württemberg 2011 bot der gesamten Bühler Bevölkerung mit all Ihren Vereinen und Institutionen eine außergewöhnliche Plattform, Eindrücke und Bilder unserer schönen Stadt weit über die Landesgrenzen hinaus in die Öffentlichkeit zu tragen.

Seither gilt es, unser Repertoire stets zu erweitern und perfektionieren. In Anlehnung an die großen US-amerikanischen Marching Bands werden seit 2012 einzelne Stücke zunehmend choreographisch in Szene gesetzt und lassen die Auftritte der Hexenmusik zu einem Erlebnis der besonderen Art werden (u.a. PartyRock - 2012 : Ü30 Fete 2012 in Bühl, Bühler Hexenmusik Jubiläum 2015 Auftritt - 2015, Gangnam Style 2013 sowie Wake me up/ Animals 2014). Im Jubiläumsjahr 2015 folgte die Fortsetzung dieser Erfolgsgeschichte mit Titeln wie: Star Wars - Main Title, Flashdance – What a Feeling, Backstreet’s Back – Everybody.

Interesse geweckt? - Lassen Sie sich überraschen und freuen sich mit uns auf die Kampagne 2017.

 

Bühl, August 2016, Gernot Baumann